News
18.10.2019, 22:09 Uhr
Jahreshauptversammlung 2019
Eine Ära geht zu Ende - Uwe Albert kandidiert nicht mehr für den Vorsitz
Am 17.10.2019 fand um 19:30Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des CDU Stadtverbands Kelsterbach statt. Turnusgemäß standen in diesem Jahr die Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm. Sie gingen einher mit dem Ende einer Ära, da der bisherige Vorsitzende Uwe Albert zuvor seinen Rückzug aus diesem angekündigt hatte. Zu Beginn begrüßte Uwe Albert den Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung, Herrn Patrick Burghardt.
Der neu gewählte Vorstand des CDU-Stadtverband Kelsterbach



Zuvor gedachte der Stadtverband den Verstorbenen des vergangenen Jahres, Frau Maria Hettler, Frau Johanna Antlfinger, Frau Brigitte Pilz und Frau Maria Bertz. Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

Im Anschluss ehrte der Vorsitzende Uwe Albert zwei langjährige und verdiente Mitglieder. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Frau Edelgard Stolpp geehrt, welche von 1995 bis 2001 auch dem Vorstand des Stadtverbands der CDU, als Beisitzerin, angehörte.
Ebenfalls für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde Herr Francisco Corro geehrt. Herr Corro gehörte von 1997 bis 2017 dem Vorstand zuerst als Beisitzer und dann acht Jahre als stellvertretender Vorsitzender an. Über viele Jahre gehörte er auch dem Kreisvorstand der CDU, der Kreistagsfraktion und dem Kelsterbacher Stadtparlament an. Die CDU-Kelsterbach dankt beiden Mitgliedern für ihre langjährige Treue und ihr aktives Eintreten für die Belange der CDU und der Bürger/-Innen.

Es folgten die Berichte des Vorsitzenden, des Mitgliederbeauftragten, des Fraktionsvorsitzenden und der Schatzmeisterin. Uwe Albert ging in seinem Bericht nicht nur auf die vielen Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres ein, sondern warf auch einen Blick zurück auf die vergangenen 16Jahre, in denen er dem Stadtverband vorstand. Er sei dankbar für die Weggefährten, die ihn in dieser Zeit, ganz oder auf Teilstrecken, im Vorstand begleitet haben. Eine besondere Erwähnung fanden hier die Schriftführerin Frau Helga Oehne und die im Juli viel zu früh verstorbenen Schatzmeisterin Frau Brigitte Pilz. Nun sei es Zeit den Vorsitz in andere Hände zu geben. Er stehe aber der CDU, nicht nur als Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament, weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Der Bericht des Mitgliederbeauftragten Alexander Leonhardt ging dann auf die Mitgliederzahlen und die Aktivitäten des Stadtverbands ein. Hier zeigt sich die Herausforderung, politisch interessierte Menschen, für eine Mitgliedschaft in der CDU zu begeistern.

Den Bericht des Fraktionsvorsitzenden übernahm die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Frau Christine Breser. Sie zeigte zu Beginn ein generelles Bild der Fraktionsarbeit, bevor sie in Ihrem Rückblick auf einige Themen einging, welche von der CDU im Stadtparlament eingebracht wurden. So etwa der Antrag auf einen Weihnachtswunschbaum für Kinder aus Familien, welche auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Ein Projekt, in dem sich Bürger für Bürger einbringen können, welches leider in diesem Jahr sich allerdings noch nicht umsetzen lässt. Frau Breser versprach: „Wir bleiben dran.“

Den Bericht der Schatzmeisterin übernahm dann wieder der Vorsitzende, Herr Uwe Albert, welcher auch die Kasse nach dem Tod von Frau Pilz kommissarisch geführt hat. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Führung der Finanzen. Kassenprüfer Roland Schmidt dankte im Anschluss Uwe Albert und dem gesamten Vorstand für ihre Arbeit und stellte dann den Antrag auf Entlastung des Vorstands. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Die anschließenden Neuwahlen ergaben nun folgende Zusammensetzung des neuen Vorstands:
Vorsitzender                                          Frank Wiegand
Stellvertretende Vorsitzende              Dr. Karina Strübbe
Stellvertretender Vorsitzender            Alexander Leonhardt
Geschäfts- /Schriftführerin                 Helga Oehne
Schatzmeister                                      Denes Hatzi
Beisitzer                                                 Paul Stein
                                                                Alexander Niedermann
                                                                Heidrun Wiegand
Mitgliederbeauftragter                        Alexander Leonhardt



Im Anschluss an die Wahlen dankte der neu gewählte Vorsitzende Frank Wiegand seinem Vorgänger Uwe Albert persönlich und im Namen des Stadtverbands der CDU für seine Arbeit. Herr Albert habe in den 16Jahren die CDU mit ruhiger Hand und in seiner besonnenen Weise hervorragend geführt und sei somit ein Vorbild, an dem er sich orientieren werde. In der Zusammenarbeit mit der SPD in Kelsterbach, sei, Dank Uwe Albert, eine Handschrift der CDU erkennbar. Als kleines Zeichen der Dankbarkeit überreichte Herr Wiegand ihm einen Präsentkorb, den er sich mit seiner Familie, die in den vergangenen Jahren oft auf ihn verzichten musste, teilen solle.



Frank Wiegand wünschte sich für die Zukunft, dass die Mitglieder ein noch engeres Miteinander pflegen sollen und das die Erfolge der CDU in der Öffentlichkeit präsenter sein sollen. Zum Abschluss freue er sich jetzt auf die Aufgaben, die nun vor dem Vorstand und der CDU liegen und dankte allen Anwesenden für den guten Austausch und das Vertrauen.
aktualisiert von Wiegand, 20.10.2019, 16:25 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Für Sie im Landtag: Sabine Bächle-Scholz Für Sie im Bundestag: Stefan Sauer Für Sie im Europaparlament: Michael Gahler
CDU Deutschland CDU-Mitgliedernetz Newsletter
CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag CDU Kelsterbach auf Facebook CDU TV
© Stadtverband Kelsterbach  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 42854 Besucher