Mitgliederversammlung am 18.11.2019

Der CDU-Stadtverband Kelsterbach nominiert Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020

Am Montagabend trafen sich die Mitglieder des CDU-Stadtverbands Kelsterbach im Gründersaal des Atriums. Auf der Tagesordnung stand die Nominierung eines Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen im Jahr 2020. Die Mitgliederversammlung votierte einstimmig für den vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten, Frank Wiegand.

Schon in der Einladung an die Mitglieder hieß es, die Bürgermeisterwahl ist für unsere Stadt eine sehr wichtige Wahl und damit auch die Wahl des entsprechenden Bewerbers. Damit war der Ton für diesen Abend gesetzt. In den kommenden Jahren gilt es die Weichen für die Zukunft zustellen und den Blick nach vorne zu richten. So fanden sich an diesem Abend neben den Mitgliedern des Stadtverbands auch unsere Landtagsabgeordnete, Frau Sabine Bächle-Scholz, der Geschäftsführer der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Hessen, Herr Thorsten Weber, und der Bürgermeister der Gemeinde Stockstadt am Rhein, Herr Thomas Raschel, ein, um bei dieser wichtigen Entscheidung zu unterstützen.


Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden der CDU Kelsterbach, Herrn Frank Wiegand, wurde Sabine Bächle-Scholz, MdL, zur Versammlungsleiterin gewählt. Sie führte danach gewohnt charmant durch den Abend.

Die stellvertende Vorsitzende der CDU Kelsterbach, Frau Dr. Karina Strübbe, benannte danach Frank Wiegand als Vorschlag des Vorstand und begründete dies in einer kurzen Rede: "Für uns ist es wichtig, einen Kandidaten aufzustellen, der die vielfälltigen Anforderungen, die das Amt des Bürgermeisters mit sich bringt, erfüllt." "In seiner Funktion als Betriebsleiter am Flughafen Frankdfurt ist er bestens mit den Anforderungen und Abläufen an komplexen Strukturen, wie sie auch in einer Verwaltung vorherrschen, vertraut. Die Fähigkeit, insbesondere in unübersichtlichen Situationen den Überblick zu behalten und gleichzeitig verschiedene Bedürfnisse und Ansprüche im Fokus zu behalten, ist unabdingbar für einen Bürgermeister", führte sie weiter aus. Auch ging sie auf sein soziales Engagement ein: "Frank Wiegand zeichnet sich durch ein sehr hohes soziales und gesellschaftliches Engagement in und für Kelsterbach aus. Er ist Vorsitzender unseres CDU-Stadtverbandes, Mitglied im Vorstand des CDU-Kreisverbandes Groß-Gerau und des CDA-Kreisverbandes und Mitglied im Vorstand der Kolpingsfamilie Kelsterbach. Weiterhin ist er passives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach und der Gesellschaft für Mittelrheinische Kirchengeschichte."

Nachdem es keine weiteren Vorschläge für Bewerber aus der Versammlung heraus gab, stellte Frank Wiegand sich und einige Eckpunkte seines Programms den Mitgliedern vor. In seiner Aufgabe als Betriebsleiter für Mobilitätseingeschränkte Passagiere am Flughafen Frankfurt, stehe die Führung von Menschen im Vordergrund. Sie und ihren Alltag, ihr Leben zu verstehen - das sei seine derzeitige Tätigkeit und diese Erfahrung wolle er für die Menschen in Kelsterbach auch gerne mit in das Amt des Bürgermeisters einbringen. Zu Kelsterbach habe er, zusammen mit seiner Frau, die hier eine Ausbildung absovierte, schon länger eine intensive Beziehung, weil sie in der Anfangsphase ihrer Beziehung einigemale gemeinsam am Mainufer gepicknickt hätten.



In seinem Programm wolle er Schwerpunkte bei den Themen Haushalt und Finanzen, Wirtschaft, Infrastruktur und demographischer Wandel setzen. Hier sehe er Handlungsbedarf und einen verstärkten Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern als notwendig an. Besonders lägen ihm auch die Neubürger am Herzen, er sei ja selbst fast noch einer und wolle, dass sich die Menschen in Kelsterbach willkommen fühlen und miteinbringen.

Bei der anschließenden Aussprache meldete sich der Fraktionsvorsitzende der CDU Kelsterbach, Herr Uwe Albert, zu Wort. Er freue sich, dass die CDU mit Frank Wiegand einen jungen Kandidaten gefunden habe, der eine Vorstellung habe, wohin Kelsterbach sich entwickeln soll. Auch Sabine Bächle-Scholz lobte Frank Wiegand, der sie inihrem Wahlkampf unterstützt habe, für seine ruhige, besonnene, aber auch kritische Art.

Bei der anschließenden Wahl stimmten die anwesenden Mitglieder einstimmig für Frank Wiegand. Dieser nahm die Wahl dankend an und versprach, dass in ihn gesetzte Vertrauen zu erfüllen und sich voll im Wahlkampf einzusetzen.



Die CDU Kelsterbach freut sich mit ihrem Kandidaten in den Wahlkampf zu ziehen und hofft mit ihm gemeinsam Kelsterbach voranzubringen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben